Weihnachtliche Jahresabschlussfeier des BBM am 06.Dez. 2019 im Hotelgasthof Soller Ismaning

By | 12. Dezember 2019

Sicher nicht ohne Freude über das Erreichen großer sportlicher Ziele und Leistungen unserer Aktiven und ihrer Betreuer fanden sich Mitglieder, Freunde, Ehrengäste und Gönner schon ab 18,00 Uhr im Vereinslokal ein. 

Nach der körperlichen Stärkung begrüßte der Präsident in einer, angenehm kurzen, aber treffenden Ansprache, die Mitglieder und Gäste. 

Die Sportlerehrung nahm, der “Glücksfall des BBM”, die Familie Grichtmaier gekonnt und umfassend vor. Erstaunlich, wie sich der Sportlernachwuchs in Bezug auf die, auch für Sponsoren, so wichtige, öffentliche Präsentation, gegenüber den letztmaligen Auftritten, verbessern konnte.  Die Freude in den jungen Gesichtern über das geleistete war unübersehbar.  

Die positive Stimmung, die den BBM auszeichnet, hat sich anscheinend, im weiteren Umland herumgesprochen, wie die steigenden Mitgliederzahlen beweisen. 

Da setzte der, nicht angekündigte Auftritt des Nikolaus, wohlgemerkt kein Weihnachtsmann des BBM, mit seiner gereimten Rede noch eins drauf. Sein fundiertes Wissen hat er sich vermutlich beim Engl Max geholt. Der heißt nur so, ist aber kein überirdisches Wesen. 

Kein Wunder, da hielt es auch Karl Maier nicht länger auf dem Stuhl und er gab in ein paar launigen Sätzen seiner Anerkennung Ausdruck. 

Es war zu spüren, was den BBM in seiner jetzigen Form auszeichnet, der Fokus liegt auf der Förderung des Nachwuchses, nicht nur rein sportlich, sondern auch die Persönlichkeitsentwicklung und Fairness ist ein gr0ßes Anliegen der Vereinsführung und der Trainerfamilie.

Danach gab der Präsident noch einen Ausblick auf das kommende Jahr, verschwieg auch nicht die Achillesferse des Vereins anzusprechen, nämlich das Fehlen eines eigenen Sportgeländes. Trotz jahrelanger Versuche dies zu ändern, konnte bis dato immer noch keine Lösung gefunden werden konnte.   

Dieses zentrale Thema wird auch im Jubiläumsjahr 2020, des BBM, neben den rein sportlichen Anstrengungen die Leitung des Vereins beschäftigen.         

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.