Category Archives: Bahnsport

Bayern Cup Speedway

Die Termine für den Bayerncup stehen nun endgültig fest:

Samstag, 27. 4. in Neustadt /  Donau

Samstag, 11. 5 . in Olching

Sonntag, 23. 6 . in Landshut

Samstag, 13. 7. in Abensberg

weiterlesen

Bayern Cup Speedway 2019

Ankündigung:

Jetzt ist es offiziell – der BBM wird 2019 mit einer eigenen Mannschaft am Bayern Cup Speedway teilnehmen.

Nähere Informationen gibt es dann am Clubabend 16. Januar 2019

weiterlesen

Zweites BBM Speedwaytraining 2018 in Italien

Alles nur Zufall, oder ?

ist etwas dran, dass die diesjährige, fast unendliche Periode schönen Wetters mit dem BBM zu tun haben könnte.
Wir wissen es nicht, wahrscheinlich auch der Sportleiter und Organisator der Speedwaytrainings des BBM, „Grichte“ und seine Gattin Bettina nicht?

Tatsache ist immerhin, mit dem Datum des Speedwaytraining Ende März in Italien wurde es schön und warm und so blieb es fast ohne Pause bis zum Herbsttraining, das wieder in Lonigo, südlich des Gardasees gelegen, zum Ende Oktober stattfinden sollte.
Allerdings hielt das Schönwetter nicht lange genug, denn um vier Tage zu früh, nämlich am Samstag entschied Petrus alle Vorbereitungen ad absurdum zu führen, indem er versuchte den im Laufe des Jahres versäumten Regen, auf einmal zu liefern.
Der umsichtige Sportleiter des BBM hatte das wohl geahnt und den gemeldeten Teilnehmern die Anreise durch die Absage des Trainings erspart.
Überhaupt, man fragt sich ,was soll ein Test im Herbst noch bringen?
Nun, mancher will Dinge probieren, für die bei den Rennläufen keine Möglichkeit und Zeit verfügbar war, oder um eine Standortbestimmung als Voraussetzung für die Planung der nächsten Saison zu schaffen, oder einfach die Fähigkeiten bei den so wichtigen, Starts unter geschulten Augen des Leiters zu verbessern, oder um sich einfach etwas Feinschliff für die Zukunft zu holen.
Die Wahl, die Tests in der Emilia Romagna zu planen, war jedoch im Bezug auf Unterbringung und natürlich in kulinarischer Hinsicht ein Volltreffer, denn die Ristorante und Pizzerias der Region waren auch bei Schlechtwetter erste Wahl, für die angereisten Fans, Begleiter und Beobachter.
Da bleibt nur zu hoffen, im nächsten Frühjahr am gleichen Ort wieder antreten zu dürfen, was leider auch nicht mehr gesichert scheint, denn entgegen unserem Glauben an das Motorsport verrückte Italien, gibt es auch dort zunehmend Probleme mit der Fortführung auf der Bahn von Lonigo.
In unserem Lande sind wir es gewohnt, als Randerscheinung des Sports zu gelten, jüngste Beispiele, der Langbahn WM Titel von Martin Smolinski und letzte Woche der WM Titel in der Supersport 600 durch Sandro Cortese, welche nur in der einschlägigen Fachpresse erwähnt wurden, in der breiten Öffentlichkeit aber verborgen bleiben.
An dieser Stelle will ich nicht weiter auf die Ursachen für die fehlende Berichterstattung eingehen, die von den Verantwortlichen ohnehin nicht gesehen werden wollen, oder können.

Es bleibt nur zu wünschen, dass die künftigen Bemühungen der Sportleitung des BBM von Erfolg gekrönt werden und Petrus nächstes mal mit seinen
„Aufgüssen „ bis zum Ende der Veranstaltung wartet.

G. Belm

weiterlesen

BBM Speedwaytraining in Italien

Grichti`s BBM Speedwaytraining in Lonigo vom 5. bis 7. April

Schon zum vierten Mal fand das Training im Stadion des Moto Clubs Lonigo, am Rand der malerischen Stadt zwischen Verona und Vicenza statt.
Entsprechend routiniert und gelassen war der Ablauf organisiert, sodass sich für jeden Teilnehmer, vom Anfänger bis zum internationalen A- Fahrer, ein Gewinn für die fahrerische Entwicklung und Standortbestimmung der eigenen Leistung ergab.
Die, für die fahrerische Entwicklung wichtige und unvermeidliche Theorie am Beginn wurde so präsentiert, dass die Aufmerksamkeit und das Interesse hoch gehalten wurden. Vor allem die Nachwuchsfahrer, also die, hoffentlich künftige Generation der Bahnrennfahrer des BBM, konnte viel erlerntes und vertieftes Wissen für sich mitnehmen.

Da sich Robert Grichtmaier auch um den technischen Zustand der Maschinen der Teilnehmer kümmerte, kam er selbst an den beiden ersten Tagen fast nicht zum Fahren auf die Bahn. Immerhin schaffte er es trotzdem, seine Augen auf die Aktionen und die Fortschritte der Progadonisten zu richten. Er gab seine Erkenntnisse und Ratschläge immer gleich zeitnah an die Betroffenen weiter.

Dabei konnte er nur deshalb so intensiv agieren, weil seine Gattin Bettina ihm unauffällig, aber wirkungsvoll, den Rücken organisorisch frei hielt. Ja, und nicht unterschlagen darf man die unermüdliche Versorgung mit Kaffee und Kuchen für Alle.

Schön war, zu sehen, wie systematisch für geeignete Fahrerpaarungen für die jeweiligen Tests wie Start oder Fahren auf der Ideallinie ausgewählt wurden.

Es waren auch einige Angehörige der „reiferen Jugend“ am Start, die einfach „just for fun“ unterwegs waren und nicht mehr von übermäßigem Ehrgeiz geplagt waren.

Die drei Tage waren von viel guter Laune geprägt, es gab keine Verletzungen und auch das abendliche gemeinsame Essen erwies sich als Highlight, das die Tage abrundete.

So verwundert es nicht, dass sich viele schon für das nächste Training angesagt haben.

G. Belm

Die Bilder zeigen ein wenig von der Aktion und den Verhältnissen in Italien.

Sandro Wassermann + Julian Bielmeier

Sebastian Adjoran

Leonie Weinhold

Leonie- Sebastian- Julian und Robert

weiterlesen

Dennis Helfer ist Süddeutscher Meister

Dennis Helfer gewinnt zum zweiten mal in Folge den Titel des Süddeutschen Bahnmeisters in der nationalen 500 ccm Klasse.

Der für den BBM startende Fahrer hat dabei an 20 Rennen in ganz Deutschland teilgenommen und zahlreiche Podestplätze eingefahren.

Der Höhepunkt in diesem Jahr war allerdings der Gewinn der Vizemeisterschaft beim DMSB Bahnpokal in Nandlstadt, wo die besten Fahrer aus ganz Deutschland am Start waren.

Am Samstag den 12.11.16 fand nun in Pfarrkirchen die Siegerehrung der Süddeutschen Bahnmeisterschaft statt. Dabei wurde in festlichem Rahmen auch Dennis Helfer für den Titelgewinn 2016 geehrt. Es waren auch einige Clubmitglieder sowie der Sportleiter Robert Grichtmaier vor Ort und waren stolz auf diesen erneuten Erfolg nach 2015.

Der BBM gratuliert Dennis Helfer ganz besonders zu seiner Leistung in dieser Saison!

Helfer Racing

weiterlesen

News Speedway-Team-Helfer

ein anstrengendes Wochenende ist vorbei, und zum Abschluss gab es doch noch einen Stockerlplatz fuer Dennis. Aber nun der Reihe nach.

Am frühen Samstagmorgen um 2.00 Uhr machten wir uns auf den Weg ins 800 km entfernte Werlte. Dennis war dort für sein erstes DM-Finale bei den A-Lizenzlern nominiert worden. Dennis versuchte den Speed der Arrivierten mit zu gehen und irgendwie wenigstens einen Punkt zu erfahren, was ihm leider nicht gelang.

Jedoch konnte er viel Erfahrung sammeln, und gegen 1.00 Uhr am frühen Sonntagmorgen machte sich das Team wieder auf den Weg um rechtzeitig  nach Memmingen zum Grasbahnrennen zu kommen. Als man dort gegen 8.30 Uhr ankam, war die Bahn völlig durchnässt und es sah fast so aus, dass der Weg umsonst war.

Aber der Veranstalter versuchte alles und so konnte um 14.00Uhr nach einem verkürzten Training das Rennen beginnen. Nach anfaenglichen Schwierigkeiten mit der Bahn steigerte sich Dennis von Lauf zu Lauf und konnte am Ende die unterste Stufe des Stockerls betreten.
Somit ein schöner Abschluss eines anstrengenden Wochenendes.

Bund Bayerischer Motorsportler e.V. i. ADAC

Quelle: Speedway-Team-Helfer Link

weiterlesen

Dennis Helfer fährt bei seinem ersten Langbahnrennen gleich aufs Podest.

Beim Int. Sandbahnrennen am 01.Mai in Dingolfing war Dennis das erste mal auf der 835M Rekordbahn im Isar-Wald-Stadion am Start und konnte gleich überzeugen.

Schon im Training fand Dennis, der dort auch das erste Rennen unter der Flagge des Bund Bayrischer Motorsportler (BBM) fuhr, eine recht gute und schnelle Linie auf der für ihn ungewohnt langen Bahn. Im Pflichttraining sah man dann, dass hier und heute einiges möglich ist, aber man musste erst einmal den Rennverlauf abwarten.

Die ersten zwei Heats beendete Dennis jeweils als Zweiter hinter dem Finnen Jesse Mustonen. Lauf drei gewann Dennis und zog mit 13 Punkten ins Finale ein. Trotz eines super Starts war Mustonen nicht zu halten und gewann mit 20 Punkten vor Dennis (17 Pu.) und Michael Wenninger mit 12 Punkten.

Dennis meinte nach dem Rennen: „Den Grundstein für den Erfolg konnte ich durch meine guten Starts legen, da macht sich meine Speedway-Erfahrung bemerkbar.“

weiterlesen