Category Archives: Bahnsport

Bayerncup Lauf Landshut

Am Samstag, dem 22.06. 2019 fand das zweite Aufeinandertreffen der, am diesjährigen Bayerncup teilnehmenden Mannschaften aus Südbayern, im Landshuter Speedwaystadion in Ellermühle statt. 

Nach dem überraschenden Sieg der, für den BBM gestarteten Nachwuchstalente beim ersten Lauf waren die Erwartungen diesmal natürlich höher geschraubt.  

Doch Pech und die berüchtigte Defekthexe verhinderten eine lineare Fortsetzung des Höhenfluges.    

Immerhin schaffte unsere Riege mit nur 1 Punkt Rückstand auf die Landshuter “Platzhirschen” den 3. Platz. 

weiterlesen

Bayern Cup Speedway Termine

Der Nachholtermin für das abgesagte Rennen in Olching steht nun fest. Die verbleibenden Renntermine sind:

Landshut am Samstag, den 22. Juni 2019

Abensberg am Samstag, den 13.Juli 2019

Olching am Samstag, den 21. September 2019

weiterlesen

Weiße Weste für Dennis Helfer

Schon wieder Grund zur Freude beim BBM

Dennis auf1, Julian auf 2, besser geht es kaum

Beim Traditionsrennen in DGF am 1.Mai sammelte unser Dennis die maximalen Punkte.

Zweitbester wurde Julian Bielmeier ebenso BBM Pilot.

Wie auch unser dritter Punktesammler, der ja eigentlich, „nur“ als Trainer und Betreuer für den BBM, dabei sein sollte, aber die Gelegenheit zu zeigen wie es geht, nutzen konnte.

Alle Mitglieder und Freunde freuen sich mit den drei Sportlern

Wie es dazu kam, könnt ihr dem ausführlichen Bericht von Dennis entnehmen, der hier angehängt ist.

weiterlesen

Bayern Cup Speedway

Am Samstag den 11. Mai ist das zweite Rennen unserer Bayern Cup Mannschaft in Olching.

Die Rennen beginnen um 14.00 Uhr.

Unserer Mannschaft schaut voraussichtlich so aus:

Tahlmann Manuel 500ccm

Adorjan Sebastian 500ccm

Hofmann Cyrill 250ccm

Weinhold Leonie 125ccm

Erhart Patricia 125ccm

Thomas Bruno 125ccm

Thomas Frieda 50ccm

Der gesamte Verein wünscht den Aktiven viel Erfolg,..!

weiterlesen

Erste Rennerfolge 2019 für den BBM

Liebe Freunde des BBM,

das Sportjahr hat für die Aktiven des BBM mit erfreulichen Erfolgen begonnen, also Grund genug, darüber zu berichten.

Am letzten Samstag, dem 27. April, startete der Speedway Cup für den Nachwuchs aus Bayern in Neustadt an der Donau.
Dank der unermüdlichen Arbeit unseres Sportleiters Robert Grichtmeier gelang es dem BBM eine eigene Mannschaft zu rekrutieren und auch erfolgreich Unterstützung bei Sponsoren zu finden.
Doch fast sensationell zu nennen ist der sportliche Erfolg im ersten Ligarennen.
Da verwies doch das BBM Team, die hoch favorisierten Mannschaften aus Olching und Landshut auf die Plätze.
Nicht unerwähnt soll dabei bleiben, der BBM hat als einziger der an der Meisterschaft teilnehmenden Vereine das große Handicap, keine eigene Bahn für Trainings und Ausbildung zu besitzen! Die Namen der Starter und die erzielten Punkte findet ihr im Beitrag am 27. 04. geschrieben vom Präsident

Schon am Osterwochenende begann für die Aktiven des Strassenrennsports die Klassik-Meisterschaft in Franciacorta in der italienischen Emilia Romagna gelegen.
Unser Gespannfahrer, der Claus Pickl konnte nur antreten, weil er nicht nur seine Sidecarmaschine über den Winter technisch verbessert hat, sondern die leidige Frage nach einem geeigneten und zuverlässigen Copiloten in letzter Minute mit dem Jens aus dem sächsischen Meissen zu lösen gelang.
Schon die Trainingsläufe zeigten, die Männer und das Fahrzeug harmonierten gut miteinander . Nur ein kleiner Rahmenbruch störte am Samstag die Vorbereitung auf den Rennsonntag.
Dank der sprichwörtlichen Hilfsbereitschaft im Fahrerlager gelang es die Maschine wieder für den Renntag startklar zu bringen.
In Rennen 1 lag das BBM Gespann bis zur vorletzten Runde auf Platz 5 im Kampf mit der Konkurrenz.
In der letzten Runde schaffte das Team die Überraschung noch auf Platz 3 vorzufahren und damit auf das Siegerpodest zu steigen.
Rennen 2 lief noch besser, nachdem das Gespann schon nach 3 Runden wieder Platz 3 übernahm, schafften sie es, den dahinter lauernden Gegnern langsam aber sicher zu enteilen. So stiegen sie nach einem fehlerfreien Rennen abermals auf das “Stockerl”.
Es ist noch zu früh über die Chancen in der Meisterschaft zu spekulieren, aber der Einstieg kann sich sehen lassen. Da bleibt nur zu hoffen, dass die Mannschaft gemeinsam weiter machen kann.
Für mich war es ein schönes Wochenende, weil ich daneben noch einigen Fahrern nützliche Tipps bezüglich Abstimmung, Technik und Fahrweise geben durfte.
Aber wie das halt manchmal so ist, ohne die Hilfestellung hätte sich einer der beratenen eine Gehirnerschütterung wegen Highsider erspart.

Davon abgesehen lief die, vom Team um Manfred John organisierte, Veranstaltung mit 350 Startern wie am Schnürchen.

Es wäre schön, wenn der DMSB, als offizielles Organ sich darüber mal Gedanken machen würde.

G. Belm weiterlesen

Bayern Cup Speedway

Am Samstag den 27.4. ist das erste Rennen unserer Bayerncup Mannschaft in Neustadt an der Donau. Die Rennen beginnen um 13.00Uhr.

Unsere Mannschaft sieht wie folgt aus:

Bielmeier Julian 500ccm

Adorjan Sebastian 500ccm

Krusch Leon 250ccm

Weinhold Leoni 125ccm

Erhart Patricia 125ccm

Thomas Bruno 125ccm

Thomas Frieda 50 ccm

Der gesamte Verein wünscht den Aktiven viel Erfolg, …!

weiterlesen

Bayern Cup Speedway

Die Termine für den Bayerncup stehen nun endgültig fest:

Samstag, 27. 4. in Neustadt /  Donau

Samstag, 11. 5 . in Olching

Sonntag, 23. 6 . in Landshut

Samstag, 13. 7. in Abensberg

weiterlesen

Bayern Cup Speedway 2019

Ankündigung:

Jetzt ist es offiziell – der BBM wird 2019 mit einer eigenen Mannschaft am Bayern Cup Speedway teilnehmen.

Nähere Informationen gibt es dann am Clubabend 16. Januar 2019

weiterlesen

Zweites BBM Speedwaytraining 2018 in Italien

Alles nur Zufall, oder ?

ist etwas dran, dass die diesjährige, fast unendliche Periode schönen Wetters mit dem BBM zu tun haben könnte.
Wir wissen es nicht, wahrscheinlich auch der Sportleiter und Organisator der Speedwaytrainings des BBM, „Grichte“ und seine Gattin Bettina nicht?

Tatsache ist immerhin, mit dem Datum des Speedwaytraining Ende März in Italien wurde es schön und warm und so blieb es fast ohne Pause bis zum Herbsttraining, das wieder in Lonigo, südlich des Gardasees gelegen, zum Ende Oktober stattfinden sollte.
Allerdings hielt das Schönwetter nicht lange genug, denn um vier Tage zu früh, nämlich am Samstag entschied Petrus alle Vorbereitungen ad absurdum zu führen, indem er versuchte den im Laufe des Jahres versäumten Regen, auf einmal zu liefern.
Der umsichtige Sportleiter des BBM hatte das wohl geahnt und den gemeldeten Teilnehmern die Anreise durch die Absage des Trainings erspart.
Überhaupt, man fragt sich ,was soll ein Test im Herbst noch bringen?
Nun, mancher will Dinge probieren, für die bei den Rennläufen keine Möglichkeit und Zeit verfügbar war, oder um eine Standortbestimmung als Voraussetzung für die Planung der nächsten Saison zu schaffen, oder einfach die Fähigkeiten bei den so wichtigen, Starts unter geschulten Augen des Leiters zu verbessern, oder um sich einfach etwas Feinschliff für die Zukunft zu holen.
Die Wahl, die Tests in der Emilia Romagna zu planen, war jedoch im Bezug auf Unterbringung und natürlich in kulinarischer Hinsicht ein Volltreffer, denn die Ristorante und Pizzerias der Region waren auch bei Schlechtwetter erste Wahl, für die angereisten Fans, Begleiter und Beobachter.
Da bleibt nur zu hoffen, im nächsten Frühjahr am gleichen Ort wieder antreten zu dürfen, was leider auch nicht mehr gesichert scheint, denn entgegen unserem Glauben an das Motorsport verrückte Italien, gibt es auch dort zunehmend Probleme mit der Fortführung auf der Bahn von Lonigo.
In unserem Lande sind wir es gewohnt, als Randerscheinung des Sports zu gelten, jüngste Beispiele, der Langbahn WM Titel von Martin Smolinski und letzte Woche der WM Titel in der Supersport 600 durch Sandro Cortese, welche nur in der einschlägigen Fachpresse erwähnt wurden, in der breiten Öffentlichkeit aber verborgen bleiben.
An dieser Stelle will ich nicht weiter auf die Ursachen für die fehlende Berichterstattung eingehen, die von den Verantwortlichen ohnehin nicht gesehen werden wollen, oder können.

Es bleibt nur zu wünschen, dass die künftigen Bemühungen der Sportleitung des BBM von Erfolg gekrönt werden und Petrus nächstes mal mit seinen
„Aufgüssen „ bis zum Ende der Veranstaltung wartet.

G. Belm

weiterlesen