Saisonabschluss für die Straßenrennfahrer des BBM beim Motorrad Classic in Hockenheim

By | 16. Oktober 2022
Klaus Ernst vom BBM München scheint einem ungefährdeten Sieg entgegen zu eilen, bis ja bis siehe Text
# 77 Fabian Feldmeier vom BBM München sammelt erste Erfahrungen mit der Honda RS 250RS

Finale Rennen der BBM Fahrer im Strassenrennsport

Traditionell sind die „Hockenheim Classics“ im September Höhepunkt und Finale für die BBM Solo Fahrer im Straßenrennsport. Für Klaus Ernst, war eine Verteidigung des 2021 Meistertitels nicht möglich. Aber ein sportlich schöner Saisonabschluss war das Ziel. Die „Resi“Honda RS 125 war technisch und optisch bestmöglich vorbereitet und auch der Pilot schien von seiner Verletzung weitgehend genesen zu sein. Das wechselhafte Wetter hatte den Grip der Fahrbahn stellenweise stark vermindert. So gab es schon im Training einen unerwarteten „ Rutscher“, der viel Extraarbeiten verursachte und einem Startplatz nur in den hinteren Reihen ermöglichte.

In Rennen 1 hatte der Klaus aber schon nach 3 Runden zum führenden Reiner Scheidhauer aufgeschlossen und bald übernahm er die Spitze und konnte sich dann stetig absetzen. Leider sah er jedoch das Ziel nicht, Ein sehenswerter Highsider“ beendete die Siegeschancen vorzeitig. Da fast 4 Stunden bis zum zweiten Rennen Zeit war, gelang es die „Resi“ wieder für das Finalrennen startklar zu machen. Leider war der 2. Start nicht gut genug um noch eine Siegchance zu haben. Der 2. Platz schien aber gesichert, bis in Runde 7 ein Fremdkörper den Motor kurz blockierte und der Pilot noch zu einem Hubschrauberflug in die Klinik kam. Nach inzwischen 2 Ops ist er aber schon wieder soweit genesen, dass er den Erfolg der Speedway Fahrernachwuchses des BBM München beim Bayerncup in Landshut mit bestaunen und sich freuen konnte.

Wegen der Turbulenzen in Hockenheim blieb es fast verborgen, dass unser Fabian Feldmeier nach langer Pause wieder ein Comeback auf der Honda RS 250 Rs, die sich unser „Präsi“ unlängst zugelegt hat. Doch die noch nötige Abstimmung am Fahrwerk und Motor erlaubte noch kein zählbares Ergebnis.

Aber, wie wir wissen, die technische Entwicklung ist untrennbarer Bestandteil des Rennsports.

G.Belm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert