Int. 2 Takt Meisterschaft Lauf 1 und 2 in Oschersleben vom 17.-19. Juli

By | 12. August 2020
Respektlos führt die Nr.120, Klaus Ernst vom BBM München die Meute an

Nach der verlängerten Pause im Rennsport hatten sich für den zusätzlichen Trainingstag am Freitag so viele Fahrer angemeldet, dass für den Neuzugang des BBM keine Fahrmöglichkeit zu bekommen war.

Nicht ideal, also musste am Samstag alles wie am Schnürchen klappen, damit am Rennsonntag eine erfolgreiche Teilnahme bei den 2 Rennen am möglich sein konnte.

Zum Glück gab es reichlich Daten aus früheren Jahren für das Setting, so gelangen auf Anhieb konkurrenzfähige Rundenzeiten, nur ein Schaden im Hinterradantrieb brachte etwas Stress. Bei den hochsommerlichen Temperaturen, viel die Wahl der Reifen nicht schwer, „Medium“ erwies sich als problemlos. Maschine und Pilot harmonierten so gut, dass die Zeit im 2. Quali für die Pole reichte, nachdem auf Wunsch vom Klaus, die Übersetzung den hohen Temperaturen angepasst worden waren. So machte sich im Team vorsichtiger Optimismus breit.

Am Sonntag gab es vor den zwei Rennen ein 10 minütiges Warm up, das noch für Änderungen an der Maschine genutzt wurde. Da diese keine Verbesserung brachten, war klar, für die Rennen wird das Setting vom Samstag verwendet.

Im 1. Rennen zeigte sich der Start als Schwachpunkt, da wir zur Schonung der Kupplung, nur einen vollen Startversuch gemacht hatten, wobei die Kupplung im 1.Gang mit etwa 13000 min1 bis fast 100km/h schleifen muss, damit die volle Beschleunigung erreicht wird. Kein Wunder, einmal üben war zu wenig und ein mäßiger Start lies die #120 hinter die Konkurrenz zurück fallen. Aber nicht lange, zügig kämpfte sich der Klaus durch das Feld. In Runde 5 übernahm er die Spitze der GP 125 er Klasse und gab sie nicht mehr ab, bis das Rennen wegen Sturz eines Fahrers abgebrochen wurde.

Fast unglaublich, 1. Rennen und 1. Sieg.

Im Rennen 2 gelang der Start deutlich besser und ab Runde 2 fielen die Gegner immer mehr zurück, Bei 33°C natürlich auch eine Frage der Kondition und Fitness.

Gratulation zum 2. Sieg und die professionelle Einstellung, nach Rennende, bei der Hitze, noch eine Distanz abzuspulen, um noch Erkenntnisse zu gewinnen. Zu der Zeit, erfrischten sich die Gegner mit diversen Getränken, oder waren schon abgereist.

Wir wissen nicht, ob der Erfolg mit dem Beruf vom Klaus Ernst, er ist ja Fahrlehrer mit Schwerpunkt Motorrad, zu tun hat, jedenfalls freuen uns auf eine, hoffentlich baldige Fortsetzung der Saison.

G.Belm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.